Dr. Wolfgang Johann

Seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sprache,
Literatur und Medien der Europa-Universität Flensburg. Promotion zu
Theodor W. Adorno (Das Diktum Adornos: Adaptionen und Poetiken.
Rekonstruktion einer Debatte, Würzburg 2018). Weitere Informationen
finden Sie auf folgender Website:
https://wolfgangjohann.com/

 

Arbeits- und Forschungsgebiete:

  • Holocaust-Literatur und Repräsentation des Holocaust in der deutschen
    Gesellschaft
  • Debattengeschichte der ‘Vergangenheitsbewältigung’ in der Bonner und
    Berliner Republik
  • Sozio-kulturelle Konstruktionen von Identität und Alterität
  • Deutsch-jüdische Literaturen der Peripherie (Wilna, Czernowitz, Prag)
  • Widerstand, Subversion und Nonkonformität in der Literatur
  • Deutschsprachige Literatur des 18. bis 21. Jahrhunderts im europäischen
    Kontext
  • Deutsche Kulturgeschichte des 18. bis 21. Jahrhunderts im europäischen
    Kontext

 

Ausgewählte Publikationen:

  • Ästhetische Transformationen der Gesellschaft. Von Hiob zu Patti Smith
    (Relationen. Essays zur Gegenwart, Bd. 14). Berlin: Neofelis 2020 [im
    Erscheinen]
  • Gegen das Vergessen. Orte des NS-Terrors und Widerstands im
    Saarpfalz-Kreis. Herausgegeben von der Aktion 3.Welt Saar (gemeinsam mit
    Fabian Trinkaus, Roland Röder und Hans-Joseph Britz), Losheim am See 2020.
  • Transformationen Europas im 20. und 21. Jahrhundert. Zur Ästhetik und
    Wissensgeschichte der interkulturellen Moderne. Herausgegeben von
    Iulia-Karin Patrut, Reto Rössler und Wolfgang Johann (Interkulturalität.
    Studien zur Sprache, Literatur und Gesellschaft, Bd. 18). Bielefeld:
    transcript 2019
  • Das Diktum Adornos: Adaptionen und Poetiken. Rekonstruktion einer
    Debatte. Würzburg: Königshausen & Neumann 2018.